0251 239480 info@biologic.de

Pressespiegel

Stadt Koblenz: Mit Biofilterdeckel entfallen 2020 alle Zusatzleerungen der Biotonne

Dies hat der Werkausschuss des Kommunalen Servicebetriebes Koblenz in seiner letzten Ausschutzsitzung so festgelegt.
Die Ausschussmitglieder und der Kommunale Servicebetrieb Koblenz gehen von einer positiven Auswirkung auf den Klimaschutz aus, da die entsprechenden Entsorgungsfahrten entfallen und somit auch klimaschädliche Emissionen eingespart werden.
Zudem sollen zukünftig alle Biotonnen der Koblenzer Bürger*innen mit einem sogenannten Biofilterdeckel ausgestattet werden. Dieser verhindert durch eine umlaufende Dichtung, dass Faulgase nach außen dringen und Fliegen für die Eiablage in das Tonneninnere eindringen. Die entstehenden Faulgase in der Tonne werden durch Mikroorganismen und Enzyme im Biofilter in Kohlendioxid und Wasser aufgespalten und geruchsneutral an die Umwelt abgegeben.

Das wunderbare Werk von Einzellern in der Biotonne

Thüringer Allgemeine
September 2019

Neckar-Odenwald-Kreis: Mit Biofilterdeckel viele Probleme lösen

Fränkische Nachrichten
Oktober 2019

Modellversuch zum Einsatz von Biotonnen mit Filterdeckeln

[…] Vor dem Einsatz des Filterdeckels wurde in beiden untersuchten Siedlungsstrukturen – Großwohnanlagen und Mehrfamilienhäuser – Geruch als die häufigste Art der Belästigung genannt. 89,5 % waren der Meinung, daß diese durch den Einsatz des Filterdeckels reduziert werden konnte. Ebenfalls eine starke Belästigungsquelle stellen Insekten bzw. Maden dar. Hierbei wurde eine Reduzierung durch den Filterdeckel von 81 % der Befragten festgestellt, wobei keine Unterschiede zwischen Großwohnanlagen und Mehrfamilienhäusern bestehen.[…]
Rund 10 % der Befragten benutzen nach ihren Angaben auf Grund des Filterdeckels die Biotonne jetzt häufiger als vorher. Das betrifft 14 % der Bewohner in Mehrfamilienhäusern von Innenstadtbereichen und 7 % der Bewohner in Großwohnanlagen. Der Anteil der Biotonnen-Nichtbenutzer ging insgesamt auf 1 % zurück. In Mehrfamilienhäusern wird die Biotonne nunmehr von allen genutzt, obwohl vor dem Test noch 4 % dieser Haushalte angaben, die Biotonne nie zu benutzen. Der Einsatz dieses Filterdeckels führt also in einem gewissen Umfang zu einer Akzeptanzsteigerung der Biotonne.[…]

Studie der TU Chemnitz / 300 Tonnen Test im Rahmen des Chemnitzer Bioprojekts 2018

…Viele Firmen überraschen jetzt mit Produktneuheiten, die auf die Power der kleinen Bio-Helfer setzen: Das Münsteraner Biotech-Unternehmen Biologic etwa erlangte bereits einen beachtlichen Bekanntheitsgrad und Medienpräsenz, da es mit seinen findigen Biofilterdeckeln für Bio-Tonnen einen regelrechten Run auslöste, der auch aktuell noch anhält, weil er den Nerv der Zeit genau getroffen hat. Wirkweise der schlauen Filterdeckel von Biologic sind auch hier die nicht pathogenen, also „guten“ Bakterien und deren hilfreiche Enzyme: Sie sorgen dafür, dass Geruchsstoffe abgebaut werden, die Kompostierung in der Tonne eingeleitet und das Pilzwachstum gehemmt wird, so dass kein gesundheitsgefährdender Austrag von Sporen stattfinden kann…

Gastgewerbe Magazin (DEHOGA)

Beitrag vom November 2019 , Artikel aufrufen

Karrikatur zur Biotechnolgie

Karrikatur: Joachim Czichos

Bioenergietonne hat Filterdeckel

Neckar-Odenwald-Kreis. […] Alle Haushalte in den Pilotgemeinden erhalten eine neue BET, da diese dann mit einem speziellen Biofilterdeckel ausgestattet sein wird. Dieser schützt vor Insektenbefall und wirkt Geruchsbelästigung entgegen. Dieser Tausch wird ebenfalls im Zeitraum März/April 2020 stattfinden – hier wird im Vorfeld noch genau informiert.

Fränkische Nachrichten
Dezember 2019

Neu-Ulm: Erfahrungsbericht zur flächendeckenden Umrüstung auf Biofilterdeckel

[…]Im Jahr 2005 wurde im Stadtteil Ludwigsfeld, ein repräsentativer Bezirk mit Hochhäusern, Mehrfamilienhäusern, Reihen- und Einfamilienhäusern, ein Versuch mit Bio-Filterdeckeln durchgeführt. Hier erfolgte die Leerung der Biotonnen im 14-tägigen Rhythmus, im restlichen Stadtgebiet wurde weiterhin wöchentlich geleert. Eine dem Test anschließende Umfrage bei den Nutzern ergab eine hohe Zufriedenheit und Akzeptanz des Bio-Filterdeckels. Aufgrund dieser guten Erfahrungen, beschloss der Rat der Stadt Neu-Ulm eine flächendeckende Umrüstung mit Filterdeckeln und eine Umstellung auf einen 14-tägigen Abfuhrrhythmus.[…]

Filter gegen Gestank in Biotonnen

Thüringer Allgemeine
Juni 2019

Müllgebühren bleiben in Magdeburg konstant

Biotonne Plus mit Bio-Filterdeckel
Volksstimme, 08.12.2016, Martin Rieß

Schon 2780 Biotonnen

Biotonnen haben sich in acht Monaten fast verdoppelt
Märkische Allgemeine| 29.09.2016; Andreas Vogel

So sparen andere Kommunen bei der Biotonnen-Abfuhr

Westfälische Nachrichten | 17.10.2017

Maden waren schneller, als wir dachten

Fränkische Nachrichten
Oktober 2019

Chemnitz: Wegen stinkenden Mülltonnen - ASR plant Biofilter

Tag 24
Oktober 2018

Filterdeckel als Geruchskiller

Frankfurter Neue Presse, 26.05.2015,
Evelyn Kreutz

Im Kreis Lörrach gibt es Automaten für Biotonnen-Geruchsfilter

Badische Zeitung | 06.02.2018

Mit Biofilter gegen Schimmel und Maden

[…] „Viele Städte und Gemeinden setzen daher schon seit einiger Zeit auf Biotonnen mit Filterdeckeln. Ein Biofilter im Deckel wandelt mithilfe von Enzymen und Mikroorganismen Fäulnisgase in harmlose, geruchsfreie Substanzen um. Der Deckel schließt die Mülltonne mit einer Doppeldichtung zudem vollkommen dicht ab und verhindert so zusätzlich, dass sich Ungeziefer einnistet. […]“

T-Online Haushaltstipps – 06. 2018

Pressemitteilungen

Biotonne ohne Gestank und Ungeziefer

PresseBox
Münster, 19.07.2014

Biotonne mit Filterdeckel: Feiner Biofilter statt fetter Fliegen

Pressebox
Münster, 22.07.2016

Ein Biotech Produkt unterstützt die Energiewende

PresseBox, Münster, 14.08.2014